Komikaze im Brotlichtmilieu, mit Zukkihund, Starjongleur Kaspar Tribelhorn, Johannes Dullin, Newcomerin: Ágota Dimén

29.01.2018, Kanzlei Club Zürich

Datum: Montag, 29.01.2018
Türöffnung: 19 Uhr, Showbeginn: 20 Uhr
Ort: Kanzlei Club Zürich
Sitz-/Stehplatz: CHF 26.-/22.-
Mit Legi/AHV: CHF 22.-/18.-

Im Zürcher Kanzlei-Club, wo sonst die Bässe wummern, feiern wir schon die sechste Staffel «Komikaze, Comedy im Brotlichtmilieu». Am jeweils letzten Montag im Monat präsentieren wir Stand-Up-Comedy, Poetry Slam, Musik-Comedy, Magic-Comedy und Kabarett vom Allerfeinsten. Bis zu vier Künstler pro Abend sorgen für garantierte Abwechslung.

Zukkihund

Der Zukkihund ist ein geistig behinderter, sibirischer Husky. Seine Hobbies sind Tanzen, Reiten, Lesen, Drogen und Pilates. Er ist Mitgründer von Komikaze Comedy und wird uns Auszüge aus seinem neuen Programm «Züri-Sack» präsentieren.
www.zukkihund.ch

 

Starjongleur Kaspar Tribelhorn

Mit dem Kanzlei-Club haben wir nun endlich eine genügend grosse Bühne, die auch einem gestandenen Jongleur, Komiker und Feuerkünstler wie Kaspar Tribelhorn gerecht wird. Er bringt seine Erfahrung aus über 800 Auftritten mit und wir freuen uns riesig auf seine Komikaze-Premiere!

www.starjongleur.ch

Johannes Dullin

Johannes Dullins Comedy ist absurd, albern, postmodern und überhaupt nicht vorhersehbar. Das Publikum lacht und weiß oft gar nicht warum. Er potenziert mit seinem eindringlichen Schalk das Absurde bis ins Unendliche, und auch die grössten Albernheiten bekommen bei ihm eine existentielle Kraft. Der brachiale Poet lädt sein Publikum an einen Ort ein, an dem das Profane mit dem Tiefgründigen Pingpong spielt, während die Vernunft gefesselt unterm Tisch liegt.

www.johannesdullin.ch

Ágota Dimén

Ágota Dimén, geboren in Transilvanien an einem regnerischen Tag in den frühen Morgenstunden, noch bevor der Hahn krähte. Aufgewachsen ist sie so ganz nebenbei. Sie studierte Schauspiel an der ZHdK und ist seit Januar 2017 der Sidekick von Dominic Deville im Schweizer Fernsehen. Sie hat noch absolut keine bedeutenden Wettbewerbe gewonnen und trägt den Namen, den ihr Vater ihr gegeben hat (Schande der Familie) mit Würde. Sie betet oft, damit ihre Seele nicht in der Hölle landet – und falls doch, was soll’s? – Da sind wenigstens viele Bekannte.

www.agotadimen.com

Foto: Gabriel Goldberg